Unsere Mitarbeiter

Motivation schafft Qualität

Qualität ist für uns selbstverständlich. Der beste Garant dafür sind motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein fester Mitarbeiterstamm garantiert unseren Bewohnern Sicherheit und persönliche Nähe. Daher fördern wir Qualifikationen in externen Fort- und Weiterbildungen auch berufsbegleitend. Darüber hinaus motivieren wir Menschen, eine qualifizierte Berufsausbildung im Bereich der Kranken- oder Altenpflege zu ergreifen und unterstützen sie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Das Haus der Altenpflege ist ebenfalls praktische Ausbildungsstelle. Wir führen regelmäßig Mitarbeitergespräche und treffen gemeinsam Zielvereinbarungen. Unsere Qualitätsbeauftragte begleitet diese Arbeit intensiv.

Immer gut informiert

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind stets auf dem neuesten Stand. Hausinterne Fortbildungen vermitteln aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse. Nicht zuletzt spielt gute Kommunikation eine entscheidende Rolle. Regelmäßige Teambesprechungen auf allen Ebenen mit Pflegedienstleitung, Sozialdienst, Hauswirtschaftsleitung und Beschäftigungstherapeutin bilden die Grundlage für einen optimalen Informationsaustausch. Dazu gehören auch Absprachen mit Angehörigen und eine sinnvolle Planung der Beschäftigungs- und Freizeitgestaltung. Durch Kundenbefragungen möchten wir unsere Arbeit weiter optimieren. Unser Heimbeirat ist in Entscheidungsprozesse einbezogen und äußert Vorschläge und Wünsche.

Ein starkes Netzwerk zum Wohl der Bewohner

Starke Netzwerke fördern Qualität. Daher arbeiten wir im „Wiesbadener Forum Demenz“ intensiv mit anderen Heimträgern zusammen. Ziel ist, die Situation der Altenpflegeheime in Öffentlichkeit und Politik transparent zu machen und die Entwicklung der Altenhilfe zu unterstützen. Wir beteiligen uns an Veranstaltungen des DRK-Landesverbandes und haben ein intern umgesetztes Qualitätsmanagementsystem.

Hygienekommission und Fachberatung in unseren Häusern

Die Sicherheit unserer Bewohner ist uns sehr wichtig

Gerade in der heutigen Zeit, in der sich viele resistente Keime breitmachen, ist es wichtig zu wissen, wie sich alle, das Pflegepersonal sowie unsere Bewohner und deren Angehörige, vor Übertragungen schützen können.

Seit Jahren wird die Einrichtung vom Hygieneinstitut im Marburg zu Hygieneproblemen beraten und unterstützt. In einer ständigen Hygienekommission, die vier mal im Jahr vor Ort tagt, werden die Mitarbeiter über aktuelle Themen informiert.

Hauseigene Angelegenheiten werden besprochen und Probleme unter fachkundiger Beratung eines Hygienikers gelöst.