Gebäude

Mein Haus zum Leben

Unser inhaltliches Konzept spiegelt sich auch in der architektonischen Gestaltung der Gebäude wider: Alle Bewohner leben in Räumlichkeiten, die an den Gegebenheiten einer Privatwohnung orientiert sind. Hell, freundlich und in warmen Farbtönen präsentieren sich alle Zimmer. Sie sind kommunikativ gestaltet und bieten gleichzeitig Rückzugsmöglichkeiten. Barrierefreie Fortbewegung ist auch für Rollstuhlbenutzer garantiert.

Orientierung geben – Treffpunkte schaffen

Jeder Wohnbereich verfügt über einen eigenen Aufenthalts- und Speiseraum für gemeinschaftliche Aktivitäten. Wie auch die Flurbereiche sind sie durch Bilder, Grünpflanzen und Wandleuchten wohnlich gestaltet. An zentraler Stelle ist jeweils eine Infotafel mit aktuellen Hinweisen angebracht. Fotos von Festen und Veranstaltungen runden die Gestaltung ab. Unverwechselbare Orientierungshilfen sind vor allem für desorientierte Bewohner wichtig. Daher hängen neben den Namensschildern auch Bilder und Fotos vor den Zimmern. In der Wohngemeinschaft für Demenzkranke sorgt zudem ein eigens auf solche Bewohner zugeschnittenes Farbkonzept für Sicherheit und wohnliche Atmosphäre. Die Sitzgruppen auf den Fluren des Hauses der Altenpflege sind ebenso beliebte Treffpunkte zum Reden oder Spielen wie ein kleines Bistro oder die Terrasse im Innenhof. Als Ruhezonen steht ein Freisitz in unmittelbarer Nähe des Hauses zur Verfügung. Die Wohngemeinschaft Demenz verfügt zudem über großzügig ausgelegte Balkone.

Die eigenen vier Wände

Die Zimmer der einzelnen Bewohner sind behindertengerecht und mit Fernseh- und Telefonanschluss sowie Notrufanlage an jedem Bett ausgestattet. Die Größe der Einzelzimmer schwankt zwischen 16,28 qm und 18,54 qm, die der Doppelzimmer zwischen 23,54 qm und 28,08 qm. Zu jedem Zimmer gehört eine eigene rollstuhlgerechte Nasszelle mit Toilette, Waschtisch und Dusche. Zusätzlich zur Grundmöblierung können die Bewohner ihr Zimmer mit eigenen kleineren Möbelstücken ausstatten. Das schafft eine individuelle Atmosphäre in den „eigenen vier Wänden“.